Hilfsgüter

Rumänien
,
Moldawien
,
Ukraine
,

Projektziel

Mit Hilfsgütern aus der Schweiz lindern wir die Not der Menschen in Osteuropa. 2021 verliessen 27 Lastwagen das Lager in Frauenfeld. Wir transportierten 420 Tonnen gut erhaltene Kleider, Schuhe, Betten und andere Hilfsgüter. Dank deiner Unterstützung können wir den sozial schwachen Menschen helfen!

Weg der Hilfsgüter von der Schweiz nach Moldawien

Projektbeschrieb

Hilfsgüter

Hilfsgüter können an rund 30 Sammelstellen in der Schweiz abgegeben werden. Licht im Osten transportiert diese zu lokalen Partnern in Moldawien, Rumänien und der Ukraine. Dort leben viele Menschen in absoluter Armut, das Notwendigste zum Überleben fehlt. In zwölf Verteilzentren sortieren unsere Partner die Kleider und Schuhe bevor sie diese den Ärmsten in ihrer Umgebung verteilen. Jährlich liefern wir drei Lastwagen mit Hilfsgüter an Secondhandläden in Rumänien und der Ukraine. Dadurch schaffen wir Arbeitsplätze und der Erlös wird für soziale und missionarische Projekte eingesetzt. Wir wollen armen, benachteiligten Menschen durch angemessene Qualität unsere Achtung entgegenbringen. Bitte gib nur Hilfsgüter ab, die in gutem Zustand, sauber und intakt sind. Unsere Richtlinien zu den Hilfsgütern kannst du nachfolgend herunterladen: 

Hilfsgüter Richtlinien
Sammelstellen

Hilfsgüter Richtlinien

Dank deiner Hilfe können wir helfen! Damit sich die weite Reise der Hilfsgüter lohnt und am Zoll keine Schwierigkeiten entstehen, bitten wir dich folgende Richtlinien einzuhalten:

Was sammeln wir?

KLEIDUNG, SCHUHE, BETTWÄSCHE: Kleidung, Bettwäsche, Duvets und Kissen gewaschen und gefaltet. Schuhe intakt, Paare zusammengebunden

LATTENROSTE, MATRATZEN: Lattenrost mit passender Matratze in Standardgrösse (80/90 x 200 cm), Kinderbetten komplett und zusammengebunden

MEDIZINISCHE HILFSMITTEL: Rollstühle und Inkontinenzprodukte

VELOS UND KINDERWAGEN: fahrtauglich

KINDERARTIKEL: Plüschtiere gewaschen bis ca. 30 cm

SCHULSÄCKE: neu oder gut erhalten, leer oder gefüllt mit folgendem Schulmaterial: Etui, Farb- und Bleistifte, Radiergummi, Spitzer, Kugelschreiber, Filzstifte, Schulhefte und Notizblöcke

FÜR DIE UKRAINE SAMMELN WIR:

GROSSE MENGEN AN LEBENSMITTEL: Speiseöl, Beutelsuppe, Fertiggericht (wie Tortellini), Teigwaren, Reis, Mehl, Zucker, Bouillon, Babynahrung (Pulver), Konserven usw. Die Produkte müssen mind. 3 Monate haltbar sein. Wenn du uns mit Lebensmitteln in Grossmengen (palettweise) unterstützen möchtest, melde dich bitte per E-Mail bei: martinkurz[at]lio.ch Wichtig: Kleinere Mengen, wie z.B. 20kg Reis, können wir nicht entgegennehmen, danke für dein Verständnis!

GROSSE MENGEN AN HYGIENEPRODUKTE: Waschpulver, Shampoo, Duschmittel, Zahnpasta, Zahnbürsten, Babywindeln, Inkontinenzprodukte und Damenbinden müssen originalverpackt sein. Bitte nur in grösseren Mengen (palettweise) und nur in unserem Lager in Frauenfeld abgeben.

Vielen Dank für eure Hilfe! Es tut gut zu wissen, dass jemand an uns denkt.

Wie verpacken?

Bitte verpacke die Hilfsgüter in 35 l oder 60 l Kehrichtsäcke, in Bananenschachteln oder Umzugskartons. Kleider, Schuhe und Bettwäsche bitte getrennt verpacken und beschriften. Alles soll staubdicht und transportfähig verpackt sein. Transportkosten: Das Sammeln, Lagern und Transportieren ins Zielland verursachen laufend Kosten. Danke, dass du dich mit Fr. 5.– pro Sack oder Schachtel daran beteiligst.

LIO Logistik GmbH

Mit zwei eigenen Lastwagen führt die LIO Logistik GmbH seit 2013 Transporte für Licht im Osten und weitere Hilfswerke durch. Dank ehrenamtlichen Chauffeuren und Rückfrachten können die Kosten möglichst tief gehalten werden.

Hilfsgüter Sponsoren

Unsere Sponsoren

Wir danken den Sponsoren, die unsere Hilfsgüter-Transporte treu unterstützen: Architeam Design AG, Lambda-Pi GmbH, Schenk AG und Schöni Cars AG.

Ehrenamtliche sortieren Kleider im Hilfsgüterlager

Ehrenamtlich mithelfen

Ohne unsere freiwilligen Helfer wären die Hilfsgütertransporte nicht möglich. Ob Kleider sortieren, Lastwagen laden oder unterwegs als Chauffeur – deine Hilfe ist gefragt!

Aussortierte, gut erhaltene Kleider sind willkommene Hilfe in Osteuropa.

Reise der Hilfsgüter

Im vergangenen Jahr transportierte Licht im Osten 420 Tonnen Hilfsgüter in die Ukraine, nach Moldawien und Rumänien. Kleidungsstücke, die in der Schweiz aussortiert werden, haben jeweils eine lange Reise vor sich, bis sie schliesslich neue Besitzer finden. Die Hilfsgüter bleiben ständig in unserer Hand. Verfolge hier ihren Weg.

Jetzt Pate werden
Möchtest du das Projekt langfristig als Pate unterstützen?
Jetzt helfen
Möchtest du im Osten einen Unterschied machen?