Schule ermöglichen

Rumänien
,
Moldawien
,
Ukraine
,
Usbekistan
,

Projektziel

Schulbildung ist die Grundlage für eine bessere Zukunft. Wir investieren in Kinder aus sozial schwachen Familien, deren Eltern teilweise keine Schulbildung hatten und arbeitslos sind. Ausgerüstet mit einem Schulsack, dem nötigen Schulmaterial und schönen Kleidern starteten im letzten September 2680 Kinder das neue Schuljahr.

Dein Schulsack hilft!

Projektbeschrieb

Schule ermöglichen

Kein Geld - keine Schule! Für viele Kinder in Osteuropa und Zentralasien ist dies Realität, denn ihren Eltern fehlt schon das Geld für lebensnotwendige Produkte. Die Schulmaterialien für ihre Kinder können sie sich erst recht nicht leisten. Den Kindern wird dadurch die Möglichkeit einer Schulbildung verwehrt. Licht im Osten unterstützt diese Familien, indem die Kinder mit dem Schulmaterial für die entsprechende Altersstufe ausgerüstet werden. Zusätzlich erhalten die angehenden Erstklässler in Osteuropa einen bunten Schulsack aus der Schweiz. Die nötigen Kleider und Schuhe wählen sie aus den Hilfsgütern aus. In Zentralasien kaufen unsere Partner Schulsäcke und Schuluniformen lokal ein.

Unsere Kinder sollen es besser haben!

Geanina aus Rumänien besucht die 1. Klasse. Ihr Vater verlor seine Arbeit als Hirte und dadurch auch die einzige Möglichkeit, seine Familie zu ernähren. Die siebenköpfige Familie ist auf die Unterstützung des Staates angewiesen. Die Eltern wünschen sich, dass ihre Kinder es einmal besser haben. Aber ohne Schulbildung ist das nicht möglich! Ihre jüngste Tochter kann nun dank der Unterstützung von Licht im Osten die 1. Klasse besuchen. Gut ausgerüstet mit ihrer neuen Kleidung, schönen Schuhen und einem tollen, gefüllten Schulsack aus der Schweiz geht Geanina stolz zur Schule. Sie freut sich auf die Schule und will fleissig lernen.

Ich darf zur Schule gehen! Danke!

Endlich wieder Schule

Der Drittklässler Dschawochir lebt mit zwei Schwestern bei seiner alleinerziehenden Mutter in Usbekistan. Sie leidet seit langem an starken Kopfschmerzen und ist auf Medikamente angewiesen. Die Familie lebt von einer kleinen staatlichen Rente. Die älteste Tochter steuert einen kleinen Lohn zum Familienbudget bei. Sie arbeitet in einem Café. Zu Beginn der Pandemie blieb das Café während Monaten geschlossen. Ihr Lohn fehlte. Deswegen ist die Familie auf Unterstützung angewiesen. Die Mutter wüsste nicht, wie sie sonst ihre Kinder ernähren könnte. Die Einschulung ihrer beiden jüngeren Kinder kann sie sich erst recht nicht leisten. Dschawochir ist begeistert, als ihm unser lokale Partner seine Schuluniform, Schuhe und das Schulmaterial für den Schulstart schenkt. Gut ausgerüstet kann er endlich wieder in die Schule, um Neues zu lernen und mit seinen Klassenkameraden zu spielen. Wie sehr hat er das vermisst!

Junge in Zentralasien erhält einen Schulsack, Schule ermöglichen

Einschulung

Der Beginn des Schuljahres ist für arme oder kinderreiche Familien in Usbekistan eine grosse Herausforderung. Deswegen rüstet Licht im Osten 120 Kinder für den Schulstart aus! Lies den Bericht über Dmitrijs Familie.

Mädchen mit Schulsack auf dem Weg in die Schule, verschneite Landschaft in der Westukraine

Dein Schulsack hilft!

Wir sind überzeugt: In vielen Schweizer Schulsäcken steckt grosses Potenzial, ein weiteres Mal Kinderaugen zum Leuchten zu bringen! Deswegen sammeln wir neuwertige Schulsäcke und verschenken diese an Kinder in Osteuropa.

Jetzt Pate werden
Möchtest du das Projekt langfristig als Pate unterstützen?
Jetzt helfen
Möchtest du im Osten einen Unterschied machen?